FELIX BÖLTER

Projektmanagement

ZUR PERSON

Felix Böl­ter wur­de 1991 in Bran­den­burg gebo­ren. Bis 2012 absol­vier­te er das dua­le Stu­di­um zum Poli­zei­kom­mis­sar bei der Bun­des­po­li­zei und arbei­te­te anschlie­ßend sechs Jah­re lang im Bereich der Bahn­po­li­zei in Rhein­land-Pfalz. Seit 2018 arbei­tet er beim Bun­des­kri­mi­nal­amt.

Par­al­lel dazu trat er 2014 der frisch gegrün­de­ten Par­tei der Huma­nis­ten bei und wur­de 2015 in den Bun­des­vor­stand gewählt. Von 2016 bis 2018 war er ihr Bun­des­vor­sit­zen­der. 2019 wech­sel­te er in den Lan­des­vor­stand Ber­lin. Neben sei­ner Tätig­keit dort lei­tet er auch die Netz­werk-Arbeit der PdH.

Beim Hans-Albert-Insti­tut orga­ni­siert Felix Böl­ter die Arbeits­pro­zes­se und Team­ar­beit.