Triage unter Krisenbedingungen. Gibt es eine gerechte Lösung?

Online-Vor­trag von Prof. Dr. Dr. Die­ter Birn­ba­cher an der Uni­ver­si­tät Müns­ter

Die Kri­se bricht mit der Sicher­heit, in der wir uns im All­tag wie­gen. Ange­sichts einer Pan­de­mie drän­gen sich exis­ten­zi­el­le Fra­gen auf, dar­un­ter fal­len auch Tria­ge-Ent­schei­dun­gen, bei denen es dar­um geht, wie und bei wem im Fal­le zu gerin­ger inten­siv­me­di­zi­ni­scher Res­sour­cen für zu vie­le Pati­en­ten eine lebens­ret­ten­de Behand­lung prio­ri­siert wird. Inwie­fern kön­nen Erkennt­nis­se, Tech­ni­ken und Fra­ge­stel­lun­gen der Phi­lo­so­phie in einer sol­chen Kri­se hel­fen? Vor­trag des Phi­lo­so­phen Die­ter Birn­ba­cher im Rah­men der Ring­vor­le­sung “Wis­sen­schaft und Öffent­lich­keit in der Coro­na-Kri­se” an der Uni­ver­si­tät Müns­ter.

Prof. Dr. Dr. Die­ter Birn­ba­cher ist einer der renom­mier­tes­ten Ethik­ex­per­ten im deutsch­spra­chi­gen Raum. Bis zu sei­ner Eme­ri­tie­rung 2012 war er Pro­fes­sor für Phi­lo­so­phie an der Hein­rich-Hei­ne-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf. Er ist u.a. Mit­glied der Phi­lo­so­phisch-Poli­ti­schen Aka­de­mie e.V. Bonn, der Zen­tra­len Ethik­kom­mis­si­on der Bun­des­ärz­te­kam­mer und der Natio­na­len Aka­de­mie der Wis­sen­schaf­ten Leo­pol­di­na. Dar­über hin­aus gehört Birn­ba­cher dem Bei­rat der Gior­da­no-Bru­no-Stif­tung und des Hans-Albert-Insti­tuts an.

Pro­gramm zum Down­load

Die Ring­vor­le­sung fin­det aus­schließ­lich in digi­ta­ler Form über die Platt­form Zoom statt, jeweils don­ners­tags von 18.15–20.00 Uhr. Anmel­dung erfor­der­lich unter: https://listserv.uni-muenster.de/mailman/listinfo/rv-corona

Datum

28 Jan 2021
Vorbei!

Uhrzeit

18:00