Das Hans-Albert-Insti­tut ist ein Think-Tank zur För­de­rung des kri­tisch-ratio­na­len Den­kens ins Poli­tik, Wirt­schaft und Gesell­schaft.

Das Direk­to­ri­um koor­di­niert die Arbeit des Hans-Albert-Insti­tuts.
 

Der Bei­rat besteht aus Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­lern, die sich in beson­de­rer Wei­se dem kri­tisch-ratio­na­len Den­ken ver­pflich­tet füh­len. 

Das Team ist zustän­dig für das Tages­ge­schäft des Insti­tuts.


 

Hans Albert, der Namens­ge­ber des Insti­tuts, ist einer der wich­tigs­ten Phi­lo­so­phen und Wis­sen­schafts­theo­re­ti­ker des 20. Jahr­hun­derts. Neben Karl Pop­per zählt er zu den füh­ren­den Ver­tre­tern des Kri­ti­schen Ratio­na­lis­mus.