PROF. DR. DR. ERIC HILGENDORF

Jurist & Rechtsphilosoph

ZUR PERSON
Eric Hil­gen­dorf, geb. 1960 in Stutt­gart, stu­dier­te Phi­lo­so­phie, Neue­re Geschich­te und Rechts­wis­sen­schaft in Tübin­gen. Er pro­mo­vier­te zum Dok­tor der Phi­lo­so­phie mit einer Arbeit über “Argu­men­ta­ti­on in der Juris­pru­denz” und einer Unter­su­chung über die “Straf­recht­li­che Pro­du­zen­ten­haf­tung in der Risi­ko­ge­sell­schaft” in Jura. 1996 habi­li­tier­te er für die Fächer Straf­recht, Straf­pro­zess­recht und Rechts­phi­lo­so­phie. Seit dem Som­mer­se­mes­ter 1997 war er Pro­fes­sor für Straf­recht und Neben­ge­bie­te in Kon­stanz, seit Som­mer­se­mes­ter 2001 ist er Inha­ber des Lehr­stuhls für Straf­recht, Straf­pro­zeß­recht, Infor­ma­ti­ons­recht und Rechts­in­for­ma­tik an der Uni­ver­si­tät Würz­burg. Sei­ne Arbeits­schwer­punk­te sind Medi­enst­raf­recht, ins­be­son­de­re Com­pu­ter­straf­recht; Straf­recht­li­cher Ehren­schutz; Medi­zin- und Bio­straf­recht; Euro­päi­sches Straf­recht; Geschich­te des Rechts und Rechts­phi­lo­so­phie. Wei­te­re Publi­ka­tio­nen beschäf­ti­gen sich mit dem straf­recht­li­chen Lebens­schutz, dem Wert­ur­teils­pro­blem, Fra­gen der Kau­sa­li­tät und ande­ren Grund­la­gen­pro­ble­men.